"'Hausaufgaben' und mehr bei Delta-V"

Mehr als 50 Mitglieder des Marketing-Club Bergisch Land waren am 17. März 2016 der Einladung von DELTA-V gefolgt und in dessen Ausstellung in Wuppertal Oberbarmen zu Gast. Der Referent des Abends, Herr Sören Bröker von der Fairrank GmbH, berichtete über Möglichkeiten und Gefahren des Suchmaschinen-Marketings.

Nach einer Begrüßung durch Club-Mitglied Nils von der Crone, präsentierte Guido Hensel, Geschäftsführer der DELTA-V GmbH, sein Unternehmen. Herr von der Crone stellte anschließend Fairrank, ein auf Suchmaschinen-Marketing spezialisiertes Unternehmen, und den Referenten Sören Bröker, vor. Der Vortragstitel des Abends war: „Die Bedeutung von Google im Kaufprozess. Welche Rollen spielen Suchmaschinen?“.

Zunächst stellte Herr Bröker Google vor und erklärte, dass sich in Deutschland das Suchmaschinen Marketing (SEM) hauptsächlich auf Google konzentriert. Für Marken und Unternehmen spielen andere Suchmaschinen wie Bing, Yandex oder Yahoo kaum eine Rolle. Aktueller Schwerpunkt bei der Anzeige von Suchergebnissen ist die Imitation von menschlichem (Such-)Verhalten. Der dahinterstehende, geheime, Suchalgorithmus wird von Google laufend modifiziert. So sind Suchergebnisse bspw. auch von dem Standort des Suchenden oder dessen Endgerät. Google fungiert heute für Unternehmen wie ein „24-Stunden-Außendienstmitarbeiter“, welcher bei der Kundenakquise hilft. Entsprechend wichtig ist eine gute Sichtbarkeit, d.h. Auffindbarkeit, einer Unternehmenswebsite bei Google. Aktuell steht insb. das Optimieren von Websites für mobile Geräte im Vordergrund, weil immer mehr Suchanfragen von Smartphones erfolgen.

Mithilfe verschiedener Tools, die von Google bereitgestellt und auch von Fairrank selber entwickelt werden, lassen sich Websites analysieren. Ziel der Analysen ist jeweils das Aufzeigen, wie gut eine Website im Internet auffindbar ist. Für die Auffindbarkeit bzw. Sichtbarkeit sind v.a. zwei sich gegenseitig bedingende Aspekte bedeutend: Technik und Inhalte. Ein guter Inhalt, sog. Content (Texte, Bilder und Videos), ist wichtig für eine gute Sichtbarkeit in Suchmaschinen. Wird er aber auf einer technisch schlechten Plattform (z.B. langsame Server) publiziert, wird die Website schlechter bewertet als auf einer technisch guten Plattform. Ein Haus müsse schließlich auch auf einem soliden Fundament stehen, um im Rahmen eines kontinuierlichen Ausbaus nicht im Morast zu versinken. Beim Thema Suchmaschinen-Marketing handelt um ein langfristiges Thema. Änderungen an Websites oder andere Maßnahmen des Suchmaschinen-Marketings, die sog. On- und Off-Page-Optimierungen, wirken sich nämlich teilweise nur langsam auf die Sichtbarkeit aus. Wichtig ist deshalb auch eine kontinuierliche Beobachtung einer Website über Tools, z.B. Google Analytics, um die Maßnahmen bewerten zu können.

Herr Bröker wies außerdem auf die Gefahr einer Abstrafung durch Google hin, bei der eine Seite im schlimmsten Fall gar nicht mehr bei den Suchergebnissen angezeigt wird. Eine solche Nichtbeachtung droht z.B. dann, wenn man sich unerlaubter Methoden im Suchmaschinen-Marketing bedient (Beispiele: unnatürlicher Linkaufbau durch Linkkäufe, Duplicate Content oder Keyword Stuffing). Website-Betreiber, die aber einen langfristigen Erfolg suchen und „ihre Hausaufgaben machen“, laufen laut Herrn Bröker nicht Gefahr irgendwann von Google abgestraft zu werden, also „nachsitzen“ zu müssen.

Herr Bröker hatte vielen Zuhören mit seinem Vortrag einen spannenden Einblick in die Welt des Suchmaschinen-Marketings gegeben. Club-Präsident Erich Giese übergab dem Referenten schlussendlich die Wasserpumpenzange „Cobra“ aus der Reihe der „TALWAREN“. Diese könne er, im übertragenen Sinne, zum „Einstellen von Websites“ nutzen.

Datum
17.03.2016

Referent
Sören Bröker hat an der Uni Münster und Hogeschool Venlo International Marketing studiert. Seine praktischen Tätigkeiten, die bis heute v.a. zahlengetrieben sind, begann er bei BBDO, anschließend hatte er für mehrere Jahre verschiedene Positionen bei Porsche inne. Seit nunmehr über drei Jahren ist er als Sales Consultant bei der Fairrank GmbH tätig. Hr. Bröker entwickelt dort als Online-Marketing-Berater Strategien für kleine und mittelständische Unternehmen im Raum Nordrhein-Westfalen. Seine Tätigkeitsfelder umfassen z.B. die Suchmaschinenoptimierung, Usability-Optimierung und Suchmaschinenwerbung (z. B. Google AdWords).

Veranstaltungsort
DELTA-V, Wuppertal

DELTA-V zählt zu den führenden Unternehmen für die Einrichtung von Büro und Betrieb und hat seine Wurzeln in dem traditionsreichen Handelshaus der niederländischen Stokvis-Gruppe STOKVIS & ZONEN B.V., Rotterdam, gegründet im Jahre 1844. Ab dem Jahre 1973, unter R.S. Stokvis GmbH firmierend, lag der Schwerpunkt im Bereich Werkstatteinrichtung, Werkzeuge und Maschinen. Im Jahre 1994 wurde die Firma Brasch Overtoom GmbH übernommen, die im Bereich des Industrie- und Schulversands tätig war. 1995 fand die Verschmelzung beider Firmen mit gleichzeitiger Umfirmierung in die heutige DELTA-V GmbH statt. Die DELTA-V Zentrale sitzt in Wuppertal. Dort befindet sich auch das Zentrallager. Von dort aus werden alle Ländergesellschaften beliefert. Momentan ist DELTA-V aktiv tätig in Deutschland, Belgien, Holland und der Schweiz. Weitere Länder in West- und Osteuropa werden in den kommenden Jahren folgen.

Moderation
Nils von der Crone

Text
Nils von der Crone

Fotos
Freistil Fotografie - Anette Hammer

Seite empfehlen

Ihre E-Mail-Adresse


Zu benachrichtigende E-Mail-Adresse
Ihre Mitteilung an den Empfänger